Friedrich Merz hört und spricht Klartext bei der Schwarzwald AG

Präsent  mit Symbolgehalt für Friedrich Merz bei der Schwarzwald AG

Friedrich Merz hört und spricht Klartext bei der Schwarzwald AG HV in Baden-Baden

 

Baden-Baden  Zur Hauptversammlung des WVIB- Schwarzwald AG  trafen  sich mehr als 500  Mittelständler aus ganz Baden im Kurhaus in Baden-Baden! Klartext in Richtung Brüssel, Berlin und Stuttgart  ist immer angesagt, wenn Thomas Burger,  Präsident des Verbandes seit 2018  ans Mikrofon tritt. Dazu gehört auch Präzision in der Analyse und Zielangabe; Präzision ist ja auch die Profession Burgers, als Führer eines „Familien-Imperiums“ an Präzisionsunternehmen in Schonach im Schwarzwald.

Diese Ansage griff der Gastredner Friedrich Merz  auch gerne auf und  begeisterte die Unternehmer mit seiner Sicht zu „Deutschlands Rolle in der  Welt, wirtschaftliche  und politische  Perspektiven“. Frei von parteipolitischen Aussagen gab er sich mit strategischen  Perspektiven staatstragend. Ohne Namen zu nennen, wusste aber jeder im Saal, wem seine unüberhörbare Kritik am Handeln der Politiker galt!  Standing Ovations im Weinbrennersaal sonst für  die Philharmonie Baden-Baden, hier für einen Gastredner alles eher unüblich, zeigten ,dass er den Nerv der  Mittelständler  getroffen hatte!

Ein weiterer Charakterzug der Schwarzwald AG wie ihres Präsidenten, ein klares Traditionsbewusstsein,  fand seinen Niederschlag im Präsent  für den Redner.  Ein Prachtexemplar einer Kuckucks-uhr, die im Herzen angetrieben von einem Uhrwerk aus dem Hause Burger.

Ob damit das Signal verbunden „Wem die Stunde  schlägt“ oder „Nutze die Stunde“ blieb dahingestellt!

Dies zum Höhepunkt der diesjährigen Hauptversammlung, die erst spät nach einem festlichen Abend-empfang endete. Einmal mehr hat die Schwarzwald AG sich nicht nur als aussagestarker Wirtschaftsverband  sondern auch als "Unternehmerfamilie" präsentiert!

Thomas Burger steht aber auch für TRADITION gleich in mehrfacher Hinsicht:

Anlässlich 160 Jahren Inhaber der BURGER GROUP  in 5.  Generation gab er  gemeinsam mit seiner Gattin Silke einen beeindruckenden Bildband über die Firmengeschichte heraus unter dem Titel und Motto: „Zukunft braucht Herkunft“;ein Meisterwerk!

Und neben vielen lokalen Engagements unterstützt er als „Pate“ seit Ende 2018  auch die Initiative www.manufakTOUR-Kulturerbe.org  und ließ sich am Rande der Veranstaltung vom Initiator Alois Fleig vom Fortgang des Projektes und den  Manufakturen am Oberrhein berichten!

 

©  Alois Fleig 2019

 

"Boden-Schätze  wie diesen Bleiglanz (Silbererz)habe ich vor über 50 Jahren gesammelt im Schwarzwald!

Heute ,wieder als "Schatzsucher" unterwegs  entdecke ich ganz andere "WERTE" !

z.B.: Manufakturen am Oberrhein 

www.manufakTOUR-kulturerbe.org

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0