Vis-a-Vis- zum festival du Houblon!

 

„visavis“ bei  unseren Elsässischen Nachbarn, eingeladen von  Vis-A-Vis , der Touristik-Initiative EURODISTRICT-PAMINA-. Baden-Elsaß-Pfalz zum Festival du Houblon nach Hagenau.

 

Den Hopfen (houblon)  zu Hopfenfest  gibt es  schon lange nicht mehr. Geblieben ist  die Hopfenhalle, die  dieses Jahr ihr 150. Jubiläum feiert.

Geblieben ist ein Festival der Volkskulturen, das seit 2017 Assoziiertes Mitglied  des CIOFF FRANCE, Partner der UNESCO ist und Preisträger des GRAND-Bretzel d’Or!

Das Festival unter dem Motto: 5 Kontinente, 500 Künstler eine Weltreise in 6 Tagen.

Grund genug  für die Verantwortlichen bei „Pays de Haguenau“ auch Pressevertreter von Visavis für einen Nachmittag einzuladen.

Start in einer der Sehenswürdigkeiten, dem Musee´ du Bagage, dem Gepäckstückstückemuseum. Dieses könnte ebenso auch den Titel tragen,  Kulturgeschichte des Reisens. Eine Reise, die ebenso bis  in abenteuerliche exotische Reisegebiete, wie auch in die handwerkliche Kunst der Herstellung von Reisekoffern...und damit auch zu den Anfängen des Unternehmens Louis Vuitton.

Dies allein schon die Reise wert, setzt sich diese kleine „Welt-Reise“  wenige Meter entfernt nahtlos fort auf der Tribüne auf dem Place d’Armes, dem Festivaldorf bei einer bunten Show .beim FORUM der KULTUREN Tanzgruppen aus Papua Neuguinea in bunten Kostümen und eindrucksvoller  Körperbemalung mit ebensolcher  Kapelle und einem mitreißen ins Blut gehenden Sound; gefolgt von einer Traditionstanzgruppe aus der Türkei  und Fahnenschwingergruppe aus Italien!

Nach diesem eindrucksvollen Einblick in das bunte  und internationale Programm, oder Appetithappen auf fast 100 Stunden Bühnenangebot  geht es nochmals „zurück zu den Wurzeln“an die Hopfenhalle, zu Flammkuchen und zum badisch- elsäßischem  Erfahrungsaustausch über Festival und andere  gemeinsame Interessen. Danach zu einer der Abendshows im Stadttheater.

Das Schönste: Was mitten in der Woche schon ein volles Programm war, war eigentlich erst der Anfang und geht noch nahtlos weiter bis zum Höhepunkt am Sonntag!

 

Resume’:

Großes Kompliment an die Macher des Festivals „a l’adresse des femmes du Tourisme de Hagenau“! ...auch zum Arrengement des Treffens! Bien Merci!

 

Note marginal:

...tres charmant begrüßt auch Hagenau seine Gäste am Ortseingang zweisprachig ( franz u. elsässisch) HAWENAU!     >>   http://www.winbaden.de/VERBINDENDES/

 

Charmant auch antwortet ein freundlicher Mittsechziger, den ich auf französisch nach dem Musee´ du Bagage fragte: „waisch des Museum hän nur mir do, awr „Bagage“ gitt’s bi eich au hiwe wiä driwe, gell?

Do blibt mir nur: "Do hesch rächt; awer s’gitt  no viel mee ,was mir hän „hiwe wiä driwe“ !

 

Hier noch wichtige Links:

www.festivalduhoublon.eu

www.tourisme-haguenau-potiers.com

http://www.eurodistrict-pamina.eu/

 

© Alois Fleig/winbaden.de-08/2017

Kommentar schreiben

Kommentare: 0