Starke Marken in Baden

 

Zwei Badner in Sachen Wirtschaft unterwegs:

 

Dr. Christoph Münzer  Hauptgeschäftsführer WVIB

 

Alois Fleig  WinBaden.de -WERTE in BADEN-

Ein Treffen schon lange geplant kommt zustande nicht irgendwo! Wo? Auf der "BADISCHEN Hannover-Messe, so  heisst unter Insidern die starke Schau der starken SCHWARZWALD AG , i+e  Industrie und Elektronik in Freiburg,

Im Gespräch: Dr. Christoph Münzer, Geschäftsführer  WviB Wirtschaftsverband Industrieunternehmen in BADEN

mit: Alois Fleig, Macher von WinBaden.de , WERTE in BADEN

Vorab herzlichen Glückwunsch zum 70. Geburtstag des WviB;

- Wie fühlt sich´s an, heute im 21. Jahrhundert  "BADEN" im Schilde zu führen; der eine immerhin schon 70 Jahre, der andere gerade mal zwei Jahre damit unterwegs?

- Nicht ganz problemlos, ist man sich einig. Auch wenn man BADEN nicht vorangestellt, besteht immer ein wenig die Gefahr, der Einengung oder gar Abgrenzung oder (bei WinBaden) gar die Gefahr, in die Ecke der "Altbadner" ,derer "von Vorgestern" gestellt zu werden. Sehr positiv die Erfahrungen mit der "dahinter" aufgebauten Marke SCHWARZWALD-AG"! Vergleichbar dazu die Erweiterung von Werte in BADEN  - Schätze am Oberrhein.  oder frei nach dem Motto: "In BADEN daheim, am Oberrhein unterwegs". Ja das hat was, das ist eine gute Botschaft!

Also ist man sich einig: BADEN macht schon noch was her, man muss es aber offen und nicht abgrenzend kommunizieren.

Ähnlich auch beim zweiten Thema. "ManufakTOUR", das aktuelle Projekt bei WinBaden, auf den ersten Blick das klare Kontrastprogramm zur "SCHWARZWALD-AG"! Eine Schwarzwald-AG en miniature vielleicht, betrachtet man die Unternehmen nur nach Zahlen Daten Fakten! Schaut man etwas tiefer, definiert man Manufaktur als Unternehmen mit einem Macher, einer Familie mit Herzblut dahinter und das über Generationen, wie Alois Fleig das sieht, dann liegen  da keine Welten mehr dazwischen. Übernimmt man dann auch seine Sicht, dass viele Manufakturen der Ursprung, die Wiege sind für viele der heute starken Mittelständler wie z.B.  Junghans, Hansgrohe, u.a.mehr, dann erkennt man interessante Verbindungen. In der Unternehmens-Philosophie, der Verbundenheit mit der Region (..die oft noch HEIMAT heisst!). Aber auch unter der Überschrift "Vom Zifferblatt zur Mikroelektronik" findet er spannende Stories!

Einig ist man sich auf jeden Fall, dass es sich lohnt in enger Verbindung zu bleiben.

...Einig ist man sich nebenbeibemerkt auch, dass  Begriffe oder besser WERTE, wie HEIMAT es wert sind,hochgehalten zu werden und das ohne jede falsche "Tümelei"

Eines noch kann ich Ihnen nicht ersparen: Einen Schönheitsfehler hat die i+e aber doch...? meint Fleig, nämlich

Dass sie nur alle 2 Jahre stattfindet! "Das versteh ich jetzt aber fast als Kompliment?" -"Sollten Sie , so wars auch gemeint!

In jedem Falle sollten wir uns aber auf jeden Fall dazwischen öfters sehen!

 (C) Alois Fleig winbaden.de 03/2017

Kommentar schreiben

Kommentare: 0